Warum ein Unternehmen versichern?

Unternehmer sein ist eng verbunden mit Innovationsgeist, Weitblick, Idealismus, Durchsetzungskraft, Entscheidungsfreude, Initiative, Flexibilität und vor allem finanzielles Stehvermögen.

Das gilt für den Jungunternehmer genauso, wie für den Profi, der schon jahrelang erfolgreich sein Unternehmen durch die Höhen und Tiefen eines immer anspruchsvolleren und schnelllebigen Marktes mit wachsenden härteren Rahmenbedingungen führt. Zur ständigen Begleitung auf dem Weg zum Erfolg zählt das Risiko. Einerseits jenes, das Sie selbst bereit sind zu tragen, andererseits das Unvorhersehbare und absolut Ungewollte.

 

Business Package

Alles läuft bestens - und nach Ihren Vorstellungen. Und plötzlich passiert's: ein kleines Missgeschick, ein technisches Gebrechen oder ein anderes unvorhersehbares Ereignis. Und schon geraten Planziffern ins Wanken, Lieferfristen sind nicht mehr einhaltbar, es gibt keinen Zentralserver und kein Netzwerk mehr und so weiter  und sofort.

Wenn es Schäden oder Betriebsunterbrechungen durch Feuer, Einbruchdiebstahl (inkl. Vandalismus), Leitungswasser, Sturm und derlgeichen im Leistungsfall abzuhandeln gilt, ist es gut sich auf einen starken Partner verlassen zu können. Sachwerte sind eben vielen Risiken ausgesetzt. Deshlab haben wir mehrere Versicherungssparten zu einem günstigen Sicherheitspaket - zusätzlich ausgestattet mit kostenlosen Leistungserweiterungen - geschnürt. Über den Leistungsumfang der - frei wählbaren - einzelnen Sparten informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Das ARIS-Business-Package ist speziell für Freie Berufe, sowie Klein- und Mittelbetriebe konzipiert und bietet ein Maximum an Sicherheitskomponenten. Da jedes Unternehmen seine eigenen Identität hat, stellen sich Risiken je nach Branche, Unternehmensgröße, Technologieeinsatz, etc. sehr unterschiedlich dar. Über die Detalis wissen Sie selbst am Besten bescheid, wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Analyse-Gespräch über sinnvolle Kombinationen. 

Weiters haben wir für Apotheken und Baunebengewerbe eigene Pakete ausverhandelt, welche die speziellen Bedürfnisse dieser Branchen abdecken.

 

Betriebsgebäude

können gegen Feuer-, Elementar- und Leitungswasserschäden abgesichert werden. Individuelle, bedarfsgerechte Zusatzdeckungsmöglichkeiten (Entsorgungskosten, indirekter Blitzschlag, usw.) stehen zur Verfügung.

Die komplette Betriebseinrichtung, Waren und Vorräte

(Rohstoffe, Betriebsmittel, Halb- und Fertigfabrikate) können gegen Feuer-, Einbruchdiebstahl- (inkl. Vandalismus), Elementar- und Leitungswasserschäden geschützt werden. Innen- und Außenverglasungen können Sie ebenfalls umfassend versichern. Zusatzdeckungen (Entsorgungskosten, indirekter Blitzschlag, Datenträger, Inhalt von Tresoren, usw.) machen den Betriebsschutz bedarfsgerecht erweiterbar. Waren am Transportwerg, elektronische Geräte, tiefgekühlte Lebensmittel, selbst das Reisegpäck der Gäste in Beherbungsbetrieben ist zusätzlich versicherbar.

Betriebsunterbrechnung 

"Ertragsausfallversicherung". Bei einem Schaden wird nicht nur eine Maschine oder das Gebäude beschädigt, auch der Betriebsablauf ist davon massiv betroffen, oder es kommt gar zu einem unfreiwilligen Betriebsstillstand. Versichert ist der sogenannte Deckungsbeitrag (Betriebsertrag abzüglich variable Kosten) bei einer teilweisen oder gänzlichen Unterbrechung des versicherten Betriebes. Damit werden Ihnen fortlaufende Fixkosten (wie Personalaufwand, Mieten, Schuldzinsen, etc.) und der entgehende Betriebsgewinn, der bei ungestörtem Betrieb erwirtschaftet worden wäre, ersetzt. Die momentane geschäftliche Situation, Marktposition und Auftragslage wird berücksichtigt. Auch getroffene Schadenminderungsmaßnahmen werden vergütet (Überstundenzuschläge, Errichtung von Notbetrieben, Kosten für Leihmaschinen, etc.). Die Versicherungssumme wird im Hinblick auf den zu erwartenden Deckungsbeitrag innerhalb der vereinbarten Haftungszeit (3-24 Monate) festgelegt. Wir informieren Sie gerne genauer in einem persönlichen Gespräch.

 

Die wesentlichen Versicherungsmöglichkeiten

Betriebshaftpflicht

bewahrt Ihr Unternehmen und damit auch Sie vor empfindlichen finanziellen Belastungen, welche durch Schäden entstehen, verursacht durch z.B: schuldhaftes Verhalten Ihrer Mitarbeiter. Gerät ein Unternehmen durch einen derartigen Schaden in Insolvenz, so haftet der Eigentümer bzw. Geschäftsführer (in Personengesellschaften) unter Umständen mit seinem gesamten Privatvermögen. Sofern keine Betriebshaftpflichtversicherung besteht, ist außerdem mit einer Verurteilung wergen fahrlässiger Krida zu rechnen. Eine persönliche Beratung und Risikoanalyse ist unbedingt zu empfehlen.

Transportversicherung

sie bietet Ersatz für Schäden, die unmittelbar am versicherten Gut bzw. Objekt entstanden sind und gilt für Güter, die z.B. per Bahn, Auto, Post, Flugzeug oder Schiff befördert wurden. Gedeckt sind die Grundgefahren bei Land-, See- und Lufttransport wie Elementarereignisse, Feuer, Transportmittelunfälle bzw. Flugzeug- und Schifffahrtsunfälle. Diebstahl und Vernässung können gegen Sondervereinbarung mitversichert werden. Das Risiko bei Transporten wird oft unterschätzt, daher ist eine Beratung und Risikoanalyse dringend zu empfehlen.

betriebliche Altersvorsorge und Auslagerung von Abfertigungsansprüchen

Abfertigungen die zu leisten sind, ein Liquiditätsengpass - Herausforderungen für ein Unternehmen, wie sie jederzeit vorkommen können, unerwartet und plötzlich. Für Ihre Sachwerte haben Sie sicher richtig vorgesort. Ist Ihr Unternehmen aber auch geschützt, wenn es um sein wichtigstes Kapital geht? Nämlich um die Mitarbeiter, die maßgeblich am Erfolg des Unternehmens beteiligt sind!

Mitarbeitermotivation durch eine interessante Form der Gehaltserhöhung. Einsatzfreude und Betriebstreue lassen sich nicht nur durch Gehaltsvorrückkung sondern auch durch eine sinvoll gestaltete betriebliche Altersvorsorge entsprechend fördern. Die betriebliche Altersvorsorge (Direktversicherung gem. §3 Abs. 1 Zi. 15 lit. a EstG) kann eine umfassende Lebens-, Unfall- und/oder Krankenversicherung für alle oder nach objektiven Kriterien ausgewählte Mitarbeiter und deren Angehörige sein. Ihr Unternehmen übernimmt die Prämienzahlung, eine Selbstbeteiligung der Mitarbeiter ist möglich. Die Prämie (€ 300,- pro Jahr)sind steuerlich voll absetzbare Betriebsaufwände und frei von sämtlichen Lohnnebenkosten. Die Zuwendung an den Dienstnehmer erfolgt daher brutto für netto!

Vorteile für Sie als Unternehmen: Die Prämien sind Betriebsausgaben. Keine Aktivierungspflicht. Steuerschonende Alternative gegenüber Gehaltserhöhung, da dafür keine Lohnnebenkosten und Sozialversicherungsbeiträge anfallen.

Vorteile für Ihre Mitarbeiter: Interessante Vorsorgemöglichkeit mit Absicherung der Familie im Ablebensfall. Ausgleich des Einkommensverlustes in der Pension. Steuerersparnisse gegenüber Gehaltserhöhung, da kein Sozialversicherungsbeitrag und keine Lohnsteuer. Keine KESt. Einkommensteuerfrei bei Einmalabfindung.